Gemeinde hautnah erleben – Herringhausener Grundschüler fragen sich schlauer!

 

Das taten am 16. und 17. Mai 2011 die Kinder des vierten Schuljahrganges der Grundschule Herringhausen. Im Rahmen des Sachunterrichtes hatten sich die Schüler zunächst theoretisch mit dem Thema ´Gemeinde´ befasst. Als erstes ´Highlight´ stand dann der Besuch Ihres Ortbürgermeisters im Klassenraum auf dem Plan. Herr Heiner Niemann erzählte und erklärte anschaulich unter Einbeziehung verschiedener Bücher und Bilder, die er mitgebracht hatte über die Ortschaft Herringhausen-Stirpe-Oelingen, die Schule und den Ortsrat. Die Schüler hatten viele Fragen vorbereitet. Ihr Ortsbürgermeister hatte dankenswerterweise ausreichend Zeit und Geduld mitgebracht, so dass die Kinder auch über das eigentliche Thema hinaus Hochinteressantes und Informatives über Herringhausens Vergangenheit erfuhren.

Gut vorbereitet startete man dann am nächsten Tag mit dem Bus zum Rathaus in Bohmte. Hier wurde die Klasse 4 mit ihrer Klassenlehrerin Frau Petra Hoffmann persönlich eine Stunde durchs Rathaus begleitet. Bürgermeister Herr Goedejohann  beantwortete im Sitzungssaal bereitwillig alle Fragen der Schüler, auch ganz persönliche. Anschließend durften sich alle Schüler der Klasse in das ´Goldene Buch´ der Gemeinde Bohmte eintragen. Die Kinder waren begeistert, dass ihnen eine solche Ehre zuteil wurde. Im Anschluss öffnete der 1. Bürgermeister im wahrsten Sinne des Wortes alle Türen der verschiedenen Fachdienste und informierte auf sehr interessante und kindgerechte Weise über die jeweiligen verschiedenen Aufgaben der entsprechenden Mitarbeiter. Die Schüler waren angenehm überrascht, wie viele freundliche Menschen im Rathaus tätig sind. Besonders beeindruckt waren die Schüler von dem riesigen Tresorraum im Rathaus. Dieser sei ein Relikt aus Zeiten, als das Gebäude noch als Sparkasse genutzt wurde, erklärte Herr Goedejohann. Heute wird der Tresor u.a. für die Aufbewahrung wichtiger Dokumente und Vorlagen gebraucht.

Als krönenden Abschluss bekamen die 21 Grundschüler nach der Besichtigung des Bürgerbüros schließlich ein überaus ´cooles´ Geschenk – ein Nummernschild mit dem Aufdruck ´Klasse 4´. Alle Kinder waren in hohem Maß begeistert und können einen Besuch im Rathaus auf jeden Fall allen Schülern wärmstens empfehlen.